Öffnungszeiten

Die Mitarbeiterinnen der Gemeinde-verwaltung sind von Montag bis Freitag jeweils von 9.00 - 11.30 Uhr und 14.00 - 16.30 Uhr telefonisch erreichbar. Am Mittwochnachmittag bleibt die Gemeindeverwaltung geschlossen.

 

Gemeindeschreiberin, Kanzlei, Bestattungsamt

Tel. 061 841 13 63

Fax 061 843 94 63

christine.leuenberger(at)olsberg.ch

 

Schalterstunde: Freitag

09:00 Uhr - 11:30 Uhr

 

Finanzverwaltung, Steueramt, AHV-Zweigstelle

Tel. 061 841 13 63

Fax 061 843 94 63

lotti.buergi(at)olsberg.ch

 

Schalterstunde: Donnerstag

09:00 Uhr - 11:30 Uhr

 

 

Einwohnerdienste, Kanzlei

Tel. 061 841 13 63

Fax 061 843 94 63

andrea.mueller(at)olsberg.ch

 

Schalterstunde: Dienstag

17:00 Uhr - 18:30 Uhr


Termine Gemeindeversammlungen

Nächste Einwohnergemeindeversammlungen der Gemeinde Olsberg:

22. Juni und 23. November 2017

 

Nächste Ortsbürgergemeindeversammlungen der Gemeinde Olsberg:

26. Juni und 27. November 2017


Abstimmungen & Wahlen

Die Wahlen der Gemeindebehörden und -kommissionen finden an einer ordentlichen oder an einer ausserordentlichen Gemeindeversammlung im Gemeindesaal statt. Die Wahl der Schulpflege, der Finanzkommission, der Steuerkommission, der Stimmenzähler und der Ortsbürgerkommission wird durch den Gemeindeammann präsidiert.
Kommissionen, die vom Gemeinderat direkt gewählt werden sind: Baukommission, Landschaftskommission sowie die Feuerwehrkommission.

Kantonale und eidgenössische Wahlen und Abstimmungen erfolgen brieflich oder durch Abgabe der Stimmzettel an der Urne während der auf dem Stimmcouvert angegebenen Öffnungszeiten. Daten für Wahlen und Ergebnisse finden Sie unter der Bundeskanzlei resp. Des Kantons Aargau:

 

Abstimmungstermine

Volksabstimmungen


Dorfpolitik

Zwar ist Olsberg eine kleine Gemeinde, doch kann sie dank ihrer guten Finanzlage auch in näherer Zukunft damit rechnen, politisch eigenständig zu bleiben.
Die Olsberger Einwohnergemeinde hat ihre baulichen Infrastrukturen in den letzten dreissig Jahren Schritt für Schritt und mit eigenen Mitteln ergänzt oder renoviert: Zivilschutzräume, Wasserversorgung und Abwasserentsorgung, Gemeinde- und Schulhaus. Jedoch werden die Schulen der oberen Klassen, die sozialen Dienste, die Spitexorganisation, die Feuerwehr, der Zivilschutz sowie das Zivilstandsamt in Zusammenarbeit mit Nachbargemeinden geführt.
Das dorfpolitische Geschehen wird weitgehend durch die Stimmberechtigten der Einwohnergemeinde bestimmt. Eine kleine aber aktive Ortsbürgergemeinde ergänzt es mit den Kompetenzen in seinen Bereichen (Wald, Thomyhütte, Ortsbürgerland).


Gemeindeversammlung

Die Gemeindeversammlungen finden im Saal des Gemeindehauses statt. Vorgeschrieben sind zwei ordentliche Versammlungen jährlich für die Einwohnergemeinde sowie zwei für die Ortsbürgergemeinde. Die Versammlungen werden vom Gemeinderat durchgeführt, Protokollführung erfolgt durch die Gemeindeschreiberin. Die Einladungen werden 14 Tage vor der Versammlung jeder stimmberechtigen Person zugestellt. Gleichzeitig erfolgt die Aktenauflage auf der Gemeindekanzlei, welche den stimmberechtigten Personen zur Einsicht offen stehen.
Im Frühsommer beschliesst der Souverän an der Versammlung über die Rechnung des Vorjahres ("Rechnungsgemeinde"), im Winter beschliesst er den Voranschlag des kommenden Jahres ("Budgetgemeinde"). Obligatorische Traktanden sind zudem: "Protokoll der letzten Versammlung" und "Verschiedenes". Weitere Traktanden werden aus aktuellem Anlass aufgenommen.