Öffnungszeiten

Schalteröffnungszeiten 

Dienstag

09.00 - 11.30 / 16.00 - 19.00 Uhr

Mittwoch

07.30 - 09.00 Uhr

Donnerstag

09.00 - 11.30 Uhr

Telefonische Erreichbarkeit ausserhalb der Schalteröffnung

Montag -
Freitag

09.00 - 11.00 / 14.00 - 16.30 Uhr

Mittwoch-
nachmittag

geschlossen

 Tel. 061 841 13 63


Quickstart


Suche


News

Baugesuch

Während der öffentlichen Auflage vom 4.2. bis 5.3.2021 kann auf der Kanzlei folgendes Baugesuch eingesehen werden:

Bauherr: Lotti & Dieter Bürgi, Chillweg 1, 4305 Olsberg; Projektverfasser: Jasmin Bürgi, Oberdorf, 4314 Zeiningen;  Bauobjekt: Anbau an den bestehenden Feldschopf, Abfüll- und Waschplatz für Spritzmittel mit Rückhaltetank; Lage: Chlosterrüttene,  Parzelle Nr. 152

Einwendungen gegen das oben erwähnte Bauvorhaben sind schriftlich und begründet innert der Auflagefrist  an den Gemeinderat einzureichen. Die Einsprache hat einen Antrag und eine Begründung zu enthalten, d.h. es ist anzugeben, welchen Entscheid der Einsprecher anstelle der nachgesuchten Baubewilligung beantragt, und es ist darzulegen, aus welchen Gründen der Einsprecher diesen anderen Entscheid verlangt. Auf eine Einsprache, die diesen Anforderungen nicht entspricht, kann nicht eingetreten werden. Die Fristen können nicht verlängert werden.

Der Gemeinderat

Zurück

Wetter in Olsberg / Liestal

News & Publikationen

Baugesuch

Während der öffentlichen Auflage vom 4.2. bis 5.3.2021 kann auf der Kanzlei folgendes Baugesuch eingesehen werden:

Bauherr: Lotti & Dieter Bürgi, Chillweg 1, 4305 Olsberg; Projektverfasser: Jasmin Bürgi, Oberdorf, 4314 Zeiningen;  Bauobjekt: Anbau an den bestehenden Feldschopf, Abfüll- und Waschplatz für Spritzmittel mit Rückhaltetank; Lage: Chlosterrüttene,  Parzelle Nr. 152

Einwendungen gegen das oben erwähnte Bauvorhaben sind schriftlich und begründet innert der Auflagefrist  an den Gemeinderat einzureichen. Die Einsprache hat einen Antrag und eine Begründung zu enthalten, d.h. es ist anzugeben, welchen Entscheid der Einsprecher anstelle der nachgesuchten Baubewilligung beantragt, und es ist darzulegen, aus welchen Gründen der Einsprecher diesen anderen Entscheid verlangt. Auf eine Einsprache, die diesen Anforderungen nicht entspricht, kann nicht eingetreten werden. Die Fristen können nicht verlängert werden.

Der Gemeinderat

Zurück